• runskills – deine Lauf-Community Podcast

    #1 Die besten Motivationshacks fürs Laufen

    Für unsere erste Podcast-Episode haben wir uns aus dem Frage-Pool der Community bedient und dabei kam diese Frage am häufigsten:

    „Wie motiviert ihr euch regelmäßig zu laufen und dranzubleiben?“

    Wir fanden das Thema „Motivation“ perfekt als Aufhänger für den Start des runskills-Podcast, denn für alles was wir machen, brauchen wir nämlich genau das: Motivation.

    Wir haben Episode 1 in 5 Teile gegliedert:

    1. Motivationskiller: Was sind die häufigsten Ursachen für null Bock?

    2. Die besten Motivationstipps fürs Laufen.

    3. Wie motiviert man sich im Wettkampf?

    4. Wie bleibt man auch nach einem Wettkampf motiviert?

    5. Unsere persönliche und krasseste Motivationsgeschichte.

    Diese Motivationshacks werden dir helfen, am Ball zu bleiben und auch an schweren Tagen die Laufschuhe zu schnüren.

    Dranbleiben kann so einfach sein, wenn du diese einfachen Tipps befolgst.

  • runskills – deine Lauf- und Marathon-Community Podcast

    #22 Langstreckenläufer Andreas Straßner über Training, Regeneration und Nahrungsergänzungsmittel

    Podcast-Folge #22 Langstreckenläufer Andreas Straßner über Training, Regeneration und Nahrungsergänzungsmittel


    Andreas Straßner ist einer der besten deutschen Langstreckenläufer Deutschlands. Seine Marathonbestzeit liegt bei 02:18:50 h, 2018 gewann er den Wings For Life World Run in München und wurde weltweit Zweiter. 76,8 Kilometer schaffte er, bevor ihn das sogenannte Catcher Car einholte.


    „Ich hätte eigentlich einfach weiter rennen können an dem Tag. […] Aber das Auto kommt irgendwann und das Auto fährt schnell zum Schluss.“


    Nur ein Jahr später schaffte er den erneuten Sieg beim Wings For Life World Run in Brasilien. Trotz erschwerter Bedingungen durch Hitze, hoher Luftfeuchtigkeit und Krämpfen kam er auf beachtliche 61,25 Kilometer.
    Ein erneuter Start beim WFLWR ist auf jeden Fall auch geplant. An welchem Ort er aber 2021 an der Startlinie stehen wird, möchte Andreas aktuell noch nicht verraten – so viel ist aber schon mal sicher: München wird es wahrscheinlich nicht sein.


    6 Tage zwischen Marathon und Ultramarathon

    Uns allen ist es schon mal passiert: Wir sind im Kalender in der Zeile verrutscht oder haben einen Termin verbummelt, weil wir ihn falsch in Erinnerung hatten. So ähnlich erging es auch Andreas. Nach den deutschen Marathonmeisterschaften in Düsseldorf sollten eigentlich 2 Wochen Pause bis zum Wings For Life World Run folgen. Zumindest dachte das Andreas. In Wirklichkeit folgte der WFLWR aber schon 6 Tage nach seinem Marathon in Düsseldorf. Nicht viel Zeit, um zu regenerieren und sich auf den nächsten Höhepunkt vorzubereiten.
    Im Interview verrät uns „Straßi“, wie er die wenigen Tage nutzte und wie er es schafft, zwei grandiose Laufleistungen in so kurzer Zeit abzurufen.


    „Vernünftig hört sich das erst mal nicht an, 6 Tage nach dem Marathon den Wings For Life World Run zu laufen.“


    Nach einem Tief kommt immer ein Hoch

    Es kann viele Gründe haben, warum es im Training nicht läuft – zum Beispiel aufgrund von Verletzungen, Krankheit oder auch einem Motivationstief.
    Andreas ging es 2017 ähnlich. Nachdem er Dritter bei den deutschen Halbmarathonmeisterschaften wurde (sogar mit einer Bestzeit von 01:06 h) und die 10.000 Meter auf der Bahn in 29:44 Minuten lief, ging danach nichts mehr. Im Herbst 2017 war es dann so fatal, dass er kein vernünftiges und strukturiertes Training mehr absolvieren konnte.

    Etliche Arztbesuche bescheinigten ihm, dass er körperlich kerngesund ist – keine auffälligen Blutwerte, alles ist in Ordnung.
    So begann er sich mit alternativen Heilmethoden zu beschäftigen und kam aufgrund von Empfehlungen eines Freundes zu den Regulatprodukten von Dr. Niedermaier.


    „Hab ab Winter 2017/2018 eben weder einen Tag Trainingsausfall, noch kleinere Verletzungen, noch sonst irgendwas verspürt.“


    Dr. Niedermaier Pharma – ein deutsches Familienunternehmen setzt auf die Kraft der Natur

    Im Podcast-Interview erzählt uns Andreas Straßner, dass er seit Ende 2017 die Regulatprodukte von Dr. Niedermaier Pharma unterstützend zu seinem Training nimmt. Doch wer steckt eigentlich hinter Dr. Niedermaier und was hat es mit den Regulaten auf sich?

    Die Dr. Niedermaier Pharma GmbH ist ein unabhängiges, deutsches Familienunternehmen mit Sitz in der Nähe von München. Sie selbst sagen, dass im Mittelpunkt des Denkens und Handeln immer die Liebe zu Mutter Natur und der Umwelt steht.


    „Aus dem Leben – für das Leben – für das Lebendige!“


    Expertise hat das 1939 gegründete Unternehmen in den Bereichen Fermentation, Enzymforschung und Pflanzenheilkunde. Mit naturbasierten Produkten möchten sie weltweit Menschen mit Gesundheitsproblemen helfen sowie den menschlichen Organismus unterstützen.

    Kaskadenfermentation und Regulatessenz® – das steckt dahinter

    Was ist fermentieren und wofür ist es gut?

    Fermentieren kommt aus dem Lateinischen (fermentum) und bedeutet so viel wie Gärung. Man kann zum Beispiel Weißkraut mit etwas Wasser und Salz in einem Einwegglas einlegen, damit es gären kann. Wichtig dabei ist, dass kein Sauerstoff rankommt, ansonsten fault das Ganze. Dieser gesamte Prozess macht Lebensmittel jahrelang haltbar.

    Es gibt außerdem weitere gute Gründe für Fermentation: Lebensmittel wie Tempeh und Sauerkraut können so überhaupt erst hergestellt werden, genauso wie Käse oder Joghurt. Es können weiterhin Aromen entstehen und zudem sind fermentierte Lebensmittel verantwortlich für eine gesunde Darmflora, da bei diesem natürlichen Gärungsprozess Milchsäurebakterien Obst und Gemüse kontrolliert zersetzen.


    Kaskadenfermentation ist der „Königsweg“ in der Fermentationstechnologie

    Der Apotheker Dr. Hans Niedermaier entwickelte ein dreistufiges Fermentationsverfahren, bei dem frische Nüsse, Früchte und frisches Gemüse aus ökologischem Anbau bis auf die Molekülebene in mehreren Fermentationsstufen aufgespaltet werden. Das Resultat: die Regulatessenz®, eine flüssige Komposition aus fermentierten Enzymen, vereint mit ca. 50.000 sekundären Pflanzenstoffen, Antioxidantien und Bestandteilen von Fermentkulturen.

    Mehr Infos zur Regulatessenz® und der Kaskadenfermentation findest du hier.

    Gewinne 1 von 3 Regulat-Pakete von Dr. Niedermaier Pharma

    Hast du Lust, die Regulate von Dr. Niedermaier Pharma selbst einmal zu testen? Dann ist heute dein Glückstag, denn wir verlosen insgesamt 3 Pakete, bestehend aus 1x Rechtsregulat Bio, 1x Regulatpro Metabolic und 1x Regulatpro Arthro.

    Rechtsregulat Bio:
    – mit natürlichem Vitamin C aus der Acerolakirsche
    – unterstützt die biologischen Regulierungsvorgänge in unserem Körper, wodurch das Immunsystem unterstützt wird.
    – Energie in den Zellen wird erhöht
    – mehr Energie, mehr Leistungsfähigkeit, gestärkte Immunabwehr

    Regulatpro Metabolic:
    – mit Vitaminen und Vitalstoffen
    – besonders empfohlen für Sportler und Leistungsträger
    – enthält 85% REGULATESSENZ®, Orangensaftkonzentrat, Magnesium, Zink, Mangan, Chrom, Vitamin C und D und die Vitaminen B1, B2, B3, B5, B6, B12
    – Antioxidativer-Schutz

    Regulatpro® Arthro
    – unterstützt die natürliche Gelenk-, Knochen-, Bindegewebs- sowie die Faszienfunktion mit gelenknährenden Stoffen
    – enthält 50% REGULATESSENZ® sowie weitere gelenknährende Vitalstoffe: Vitamin C, D3, Zink, Kupfer, Selen, Kollagen, Hyaluronsäure, Glucosamin, MSM und Glucuronolacton


    Alle weiteren Produkte findest du im Shop von Dr. Niedermaier Pharma

    Mit unserem Rabatt-Code RUNSKILLS20 kannst du dort übrigens 20 % sparen!


    So kannst du gewinnen:
    Verrate uns einfach in den Kommentaren, was dein nächstes großes Laufziel ist. That’s it!
    Die Gewinner werden am 17. Juli ausgelost.

    Viel Glück!

    Shownotes zur Folge

    Folge runskills in den Sozialen Netzwerken

    Wenn dir der runskills-Podcast gefällt …

    … dann freuen wir uns, wenn du uns auf iTunes 5-Sterne gibst und einen Kommentar hinterlässt. Damit unterstützt du unsere Arbeit und wir können in Zukunft weitere Inhalte für dich produzieren. Geht superschnell, kostet dich nichts und gleichzeitig hilfst du uns damit! Vielen Dank schon mal an dieser Stelle für deinen Support!

    Abonniere den runskills-Podcast:

    #21 Blutspenden und Laufen: Interview mit Lisa Rudolph vom Blutspendedienst

    Podcast-Folge #21 Blutspenden und Laufen: Interview mit Lisa Rudolph vom Blutspendedien

    Anlässlich des Weltblutspendertag am 14. Juni 2020 haben wir diese neue Podcast-Folge mit Lisa Rudolph vom Blutspendedienst aufgenommen. Wir wollen damit über das Thema Blutspende, vor allem im Zusammenspiel mit dem Laufsport berichten und mehr Menschen zur Blut- und Plasmaspende ermutigen. Nach wie vor sind Blutprodukte und Blutkonserven bei größeren Operationen, zur Behandlung bestimmter Erkrankungen oder nach schweren Unfällen unverzichtbar.

    Allein in Bayern werden jeden Tag 2.000 und in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt. Es gibt keine künstliche Alternative zu Blutspenden, was heißt, dass ohne Blutspenden die Versorgung von Kranken und Verletzten nicht gesichert ist. Aufgrund der geringen Haltbarkeit der Blutpräparate von 42 Tagen ist ein kontinuierliches Engagement unabdingbar.

    Um Blutspenden zu können, muss man volljährig und gesund und fit sein sowie ein amtliches Ausweisdokument mit Lichtbild bei sich führen.

    Alle Informationen zu Zulassungskriterien, zur Überprüfung der individuellen Spendefähigkeit und zum SpendeCheck findest du hier:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/services/spende-check

    Motto am Weltblutspendetag: „Sicheres Blut rettet Leben“

    Gerade während der Corona-Pandemie ist es wichtig, auf den Stellenwert von Spenden aufmerksam zu machen und somit die Versorgung von z.B. Blutkonserven sicherzustellen. Deshalb ist das Motto in diesem Jahr „Sicheres Blut rettet“ – denn zu den grundlegenden medizinischen Vorsorgemaßnahmen gehört die sichere Versorgung mit Blutpräparaten.

    Blutspenden ist jedoch oft mit vielen Fragen verbunden, vor allem wenn man noch nie gespendet hat. Genau diese Fragen versuchen wir im Interview mit Lisa Rudolph zu klären.
    Wir wollen u.a. wissen, wie eine Blutspende überhaupt abläuft, wie lange das dauert und wie viel Blut entnommen wird.

    Wie läuft eine Blutspende überhaupt ab?
    http://www.blutspendedienst.com/spendeablauf

    Es gibt 3 verschiedene Spendearten

    Wusstest du, dass es drei verschiedene Spendearten gibt? Die klassische Blutspende ist die Vollblutspende, bei der dem Spender 500 ml Blut entnommen wird. Die Blutentnahme dauert gerade einmal 10 Minuten, der Gesamtaufwand beträgt ca. 45 bis 60 Minuten.

    Dann gibt es noch die Thrombozytenspende, bei der dem Spender Blut entnommen wird, aus dem ein Teil der Blutplättchen separiert wird. Die anderen Blutbestandteile werden wieder in den Blutkreislauf zurückgeführt.

    Die dritte Spendeart ist die Plasmaspende, bei der dem Spender lediglich Blutplasma entnommen wird. Durch ein spezielles Plasmapheresegerät kann man das Plasma direkt vom Blut abtrennen und alle anderen Bestandteile wieder an den Spender zurückführen.

    Wenn du mehr über die einzelnen Spendearten erfahren willst, dann empfehlen wir dir zusätzlich zum Podcast die Website vom Blutspendedienst:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/spendeinfos/spendearten?id=home%2Fblutspende%2Fspendeinfos%2Fspendearten

    Blutspenden und Laufen

    Menschen, die regelmäßig sportlich aktiv sind, vielleicht sogar nach einem Trainingsplan trainieren und Wettkämpfe absolvieren, sollten bei der Blutspende auf jeden Fall ein paar Dinge beachten.
    Dabei sollte man aber auch unterscheiden, ob es sich dabei um Leistungs- oder Freizeitsport handelt.

    Ob die Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist und ob man in unmittelbarer, zeitlicher Nähe einen Wettkampf absolvieren kann, das verrät uns Lisa im Interview. Außerdem erklärt sie, warum es sinnvoll sein kann, wenn man sich als Leistungssportler lieber auf die Thrombozyten- oder Plasmaspende konzentrieren sollte.

    Kann man durch regelmäßige Vollblutspende dem Blut eigentlich beibringen, schneller rote Blutkörperchen zu bilden und damit den Sauerstofftransport zu verbessern, was wiederum zur langfristigen Leistungssteigerung führen könnte? Diese Theorie besprechen wir mit Lisa und sie erklärt auch, dass die „Nachwirkungen“ einer Blutspende bei jedem individuell ausfallen können. Da das Blut weniger Kapazitäten hat, Sauerstoff zu produzieren, kann sich dies natürlich auch in der sportlichen Leistungsfähigkeit widerspiegeln.


    „Blutspende ist kein Sprint. Blutspende ist Marathon.
    Wir brauchen Kontinuität“

    Lisa Rudolph

    Die #missingtype – Kampagne

    Erst wenn’s fehlt, fällt’s auf!
    Die kontinuierliche Sicherstellung der Versorgung chronisch Kranker und Verletzter wird zu einer immer größeren Herausforderung. Aufgrund der begrenzten Haltbarkeiten von Blutpräparaten ist und bleibt kontinuierliches Engagement der Menschen im Freistaat essenziell. Um darauf aufmerksam zu machen, nutzen wir eine simple Idee mit großer Wirkung: Rund um den Weltblutspendertag am 14. Juni 2020 verzichten zahlreiche Unternehmen, Vereine und weitere Akteure auf die Buchstaben der Blutgruppen A, B, AB und O (steht für Blutgruppe null).

    JETZT MITM_CHEN: www.missingtype.de
    #missingtype #schenkelebenspendeblut #erstwennsfehltfälltsauf


    Alle weiterführenden Informationen zur Blutspende

    Blutspendetermine

    Deutschlandweit: https://www.drk-blutspende.de/blutspendetermine/
    Bayern: www.blutspendedienst.com/termine (alle ohne Termin außer wöchentlicher Termin in München

    Kontakt

    Deutschlandweit: https://www.drk-blutspende.de
    Bayern: www.blutspendedienst.com

    Deutschlandweite Hotline: 0800 11 949 11
    (Mo-Fr, 8.00-17.00 Uhr, kostenfrei aus Mobilfunk- und Festnetz)
    https://www.spenderservice.net/kontakt/anfrage

    Instagram:
    @drkblutspende
    https://www.instagram.com/drkblutspende/
    @blutspendebayern
    https://www.instagram.com/blutspendebayern/

    Facebook:
    @blutspendebayern
    https://www.facebook.com/blutspendebayern/

    App für Blutspender*innen

    Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.deltacity.android.blutspende
    iOS: https://apps.apple.com/de/app/blutspende/id391098483 

    www.spenderservice.net

    Weiterführende Links:

    Einsatzgebiete für Blutpräparate:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/spendeinfos/wer-braucht-mein-blut

    Mit einer Blutspende 3x helfen:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/spendeinfos/der-weg-meiner-blutspende

    Empfängergeschichten:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/spendeinfos/ueberleben

    Blutgruppenverteilung:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/blut-blutgruppen/wem-hilft-meine-blutgruppe

    Blutgruppenkompatibilität:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/blut-blutgruppen/wem-hilft-meine-blutgruppe

    Hämoglobinwert / Eisenwert:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/tipps-vor-der-blutspende/haemoglobin-eisenmangel

    Ernährungstipps für Blutspender:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/tipps-vor-der-blutspende/ernaehrungstipps-fuer-blutspender

    ReiseCheck / Wartezeiten nach Auslandsaufenthalten:
    https://www.blutspendedienst.com/blutspende/services/reise-check

    Folge runskills in den Sozialen Netzwerken

    Wenn dir der runskills-Podcast gefällt …

    … dann freuen wir uns, wenn du uns auf iTunes 5-Sterne gibst und einen Kommentar hinterlässt. Damit unterstützt du unsere Arbeit und wir können in Zukunft weitere Inhalte für dich produzieren. Geht superschnell, kostet dich nichts und gleichzeitig hilfst du uns damit! Vielen Dank schon mal an dieser Stelle für deinen Support!

    Abonniere den runskills-Podcast:

    #20 Bikefitting: Rad- und Körpervermessung für jedermann – Interview mit Uli Plaumann vom Radlabor in München

    Podcast-Folge #20 Bikefitting:  Rad- und Körpervermessung für jedermann – Interview mit Uli Plaumann vom Radlabor in München


    Bikefitting, Satteldruckanalyse, Pedalkraftanalyse – klingt alles technisch kompliziert und ist nur was für Profis?
    Überhaupt nicht! Bei einem Bikefitting werden du und dein Rad vermessen und das Rad so eingestellt, wie es für dich passt. Somit kannst du über einen längeren Zeitraum bequem sitzen und die nächste Radtour noch ausgiebiger genießen. Dies ist nicht nur für ein angenehmeres Fahrgefühl wichtig, sondern beugt auch die Provokation von Problemen z.B. im Rücken vor.


    „Radfahren ist ein Verschleißsport, d.h. es kommt mit der Zeit. Kann sein, dass es 10 Jahre gut läuft, und dann ist man irgendwie in dem Moment, wo das Knie quasi schon Probleme abbekommen hat – und dann tuts plötzlich weh.“


    Man sagt ja, wer einmal Fahrradfahren kann, verlernt es nicht mehr. Für viele ist das Rad nicht nur ein Mittel zum Zweck, um zum Beispiel zum Einkaufen oder zur Arbeit zu fahren, sondern viele erfreuen sich auch am Fahrerlebnis. Mit dem Renner eine große Tour machen oder mit dem Mountainbike durch die heimischen Wälder – radeln ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Vor allem durch die „neuen“ E-Bikes können auch ältere oder körperlich schwächere Menschen wieder in den Genuss von Radausfahrten kommen.

    Für diese Menschen, sowie Hobby-Athleten und Leistungssportler, ist ein Bikefitting empfehlenswert – also eigentlich für alle, die gerne Radfahren und Freude daran haben.

    Dank Bikefitting zu einem besseren Fahrgefühl und -erlebnis

    In der aktuellen Podcast-Folge sprechen wir genau über dieses Thema mit Uli Plaumann vom Radlabor in München. Uli ist dort Laborleiterin und selbst passionierte Radfahrerin. Also eine absolute Expertin in Sachen Bikefitting.

    Seit 2018 ist Uli im Radlabor und macht dort neben den Bikefittings auch Leistungsdiagnostiken und Trainingsbetreuung. Das Radlabor gibt es nicht nur in München, sondern hat auch Standorte in Frankfurt und Freiburg, dort wo es 1997 aus dem Olympiastützpunkt heraus entstanden ist.

    Im Interview verrät sie uns, was bei einem Bikefitting genau gemacht wird, warum es besonders für Menschen, die nicht so viel Radfahren wichtig ist und warum es Sinn macht, wenn man schon vor dem Kauf seines Rads zur Neukaufberatung kommen sollte.

    „Das darf nicht die Angst sein. Das höre ich nämlich auch manchmal: Ich geh lieber nicht zum Bikefitting, weil dann rauskommt, dass mein Rad gar nicht passt.“




    Bikefitting für Frauen – Besonderheit und Unterschiede

    2018 hat Dennis beim ProAm Jedermann-Radrennen in Hannover teilgenommen. Während ich am Streckenrand stand, um Dennis anzufeuern, konnte ich beobachten, dass das Starterfeld hauptsächlich aus Männern bestand. Das fiel übrigens auch dem Moderator dieser Veranstaltung auf – im Ziel schnappte er sich ein paar der wenigen weiblichen Teilnehmerinnen und bat sie darum ein wenig Werbung für den Radsport zu machen und andere Frauen zur Teilnahme zu animieren. Man kann also sagen, dass der Radsport auch heute noch eine Männerdomäne ist.

    Deshalb wollten wir im Gespräch mit Uli auch über Frauen im Radsport sprechen, um so das Thema Bikefitting für weibliche Radfahrerinnen etwas zugänglicher zu machen. Der Hauptkunde im Radlabor ist, so Uli, nämlich immer noch männlich, um die 40 Jahre alt, der sich gerade ein Rad gekauft hat und nun damit sportlich loslegen möchte.

    „Auch weil Radsport an sich auch eher ne Männerdomäne ist, aber – und das finde ich ganz schön – es kommen jetzt auch immer mehr Frauen.“

    Aber es tut sich was: Die Szene verändert sich und so gibt es mittlerweile extra Frauenmarken wie z.B. Liv oder spezielle Frauenlinien. Ein Grund, dass jetzt schon mehr Frauen ins Radlabor kommen, liegt mit Sicherheit auch daran, dass es mehr weibliche Mitarbeiterinnen gibt. So fällt es den Kundinnen leichter, über „Problemzonen“ zu sprechen.

    Im Podcast verrät uns Uli außerdem, worin der Unterschied zwischen Männern und Frauen beim Bikefitting liegt, warum man lieber auf weiche Gel-Sattel verzichten sollte und warum wir bei Radhosen am besten Typ „Presswurst“ wählen sollten.

    Hör jetzt in die Folge mit Uli Plaumann vom Radlabor in München rein. Viel Spaß!

    Shownotes zur Folge

    Folge runskills in den Sozialen Netzwerken

    Wenn dir der runskills-Podcast gefällt …

    … dann freuen wir uns, wenn du uns auf iTunes 5-Sterne gibst und einen Kommentar hinterlässt. Damit unterstützt du unsere Arbeit und wir können in Zukunft weitere Inhalte für dich produzieren. Geht superschnell, kostet dich nichts und gleichzeitig hilfst du uns damit! Vielen Dank schon mal an dieser Stelle für deinen Support!

    Abonniere den runskills-Podcast: